Borgiflieger
Lipo-Akkus sicher lagern (Neue Version)
Seite 1/2/3

In diesem Video demonstriere ich eine günstige und sichere Alternative um LIPO-AKKUS sicher aufzubewahren. Als Aufbewahrungsort dienen Bohrmaschinenkoffer aus Stahlblech. Diese Koffer habe ich bei einem Onlinehändler mit dem großen A… erworben. Die Koffer sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Zum Aufteilen des Innenraums habe ich einen brandfesten Werkstoff verwendet. Ich verwende Fermacellplatten mit einer Dicke von 10mm die ich mit einem Teppichmesser anritze und über eine Kante breche. Die Bruchstelle wird mit einer Raspel angepasst.
Die Platten werden im Koffer mit einer Heißklebepistole angeklebt. Da der Kleber brennbar ist gehe ich sehr sparsam damit um. Ich habe den Innenraum so gestaltet, dass der Brand nur in einer Zelle bleibt und sich nicht im ganzen Koffer verbreiten kann.
Bitte lagert diese Koffer nicht in euerm Wohnraum. Die Koffer verhindern einen Wohnungsbrand aber dennoch wird diese durch die Gase vergiftet. Lagert diese Koffer im Freien oder sorgt für einen Rauchabzug, wenn diese im Haus aufbewahrt werden sollen/müssen.
So werden meine Koffer im Freien an einem Kellertreppenaufgang aufbewahrt. Es gibt keine brennbaren Gegenstände in der Nähe und auch möglicher Rauch kann ungehindert abziehen.

Lagerung meiner Koffer im Freien!

Liposafe 1 Liposafe 2

Der Treppenaufgang ist in einer geschützten Ecke. Der Regen prasselt aber ungehindert auf die Box. Dennoch habe ich keine defekten Akkus durch Frost oder Feuchtigkeit erhalten. Meine Alu-Box habe ich bei eBay ersteigert und stammt von der Bundeswehr.
Die Box hat die Maße LXBXH 80cmx60cmx50cm
Der Hersteller ist die Fa. Zarges. Beim Verschließen der Box wird der Deckel nur mit einem Riegel geschlossen. Der Wind kann den Deckel nicht öffnen und auch Wasser kann so nicht in den Koffer eindringen. Da aber der Deckel durch geringem Innendruck sich öffnet (an der Seite wo der Deckel nicht verriegelt ist) lässt ist ein Druckausgleich im Brandfall möglich. Ihr müsst somit keine zusätzliche Öffnung einbringen.
Sorgt für Brandmelder in diesem Raum wo die Akkus geladen werden.
Achtet darauf, dass der Ladeprozess der Lipos auf einem feuerfesten Untergrund geschieht. Lasst den Ladeprozess nie unbewacht zurück. Beim Laden kann sich so ein Akku entzünden durch ein falsches Ladeprogramm, einer Verpolung oder schlicht durch einen defekten Lipo. Die größte Gefahr ist die Routine die man sich angewöhnt hat und schnell zu einem oben genannten Fehler führt. Mit diesen Teilen ist nicht zu spaßen. Es gibt reichlich Videomaterial bei Youtube über explodierende Akkus. Diese sind gezielt erzeugt worden aber es gibt auch genügend Berichte über Leute die böse Erfahrungen gemacht haben.

 

Praktisches / Bereich AKKU