Borgiflieger
RC Lipo auf dem Flugplatz laden
Seite 1/2/3

In diesem Video zeige ich eine Möglichkeit die Akkus vor Ort zu laden.

Welche Vorteile hat so eine Technik?
Die Anzahl der benötigten Akkus wird deutlich verringert.
Man benötigt in der Regel nur zwei Akkus. Der eine wird geflogen wehrend der zweite sich im Ladegerät befindet. Ich weise auch darauf hin, dass ein LIPO-Akku nur eine gewisse Zeit hält. Die Akkus gehen nicht kaputt aber die Leistungsfähigkeit sinkt deutlich und besonders bei Modellhubschraubern macht sich dieses bemerkbar. Leider bemerkt man dieses erst dann wenn der Regler die Spannungsspitzen nicht kompensieren kann und den Motor runter regelt oder sogar abschaltet wird. Dieses ist mir passiert und hätte beinahe meinen Hubschrauber zerstört. Meine Akkus wurden sorgsam behandelt und dennoch kam es zu diesem Effekt. Nach einiger Rescherer auf diversen Internetseiten wurde mir klargemacht, dass bei einem Lipo – Akku mit dem ersten Laden ein chemischer Prozess angestoßen wird. Ab diesen Moment läuft eine imaginäre Uhr rückwärts. Nach ca. 2Jahren sollte man diese Akkus nur noch in anderen Modellen wie Flächenmodelle oder RC-Fahrzeuge benutzt werden.

Die Kosten-Nutzen-Rechnung:
Will ich an einem Wildflugplatz eine gewisse Zeit fliegen ohne nach Hause zu fahren um neu Aufzuladen so muss ich für genügend Akkus sorgen. Bei einem 6S 5000mAh 40C für 120€ habe ich so rund 7Min. Spaß. Bei 6 Akkus komme ich so auf gut 42Min. Spaß. Diese kosten 720€ und sind zum Hubi fliegen nach zwei Jahren mit zu wenig „Druck“ ungeeignet. Ich habe mir einen gebrauchten Inverter von Honda mit 1000Watt Leistung für 330€ gekauft. Die Netzteile habe ich bei Ebay erstanden und sind umgebaute Computernetzteile. Diese wurden von Ebay-Händler gleich mit einer passenden Steckerleiste versehen. Durch den Kauf von zwei Geräten für zusammen 76€ und dem Parallel betreiben komme ich auf 24Volt und 50Amper.Gleichwertige Netzteile kosten in der Regel beim RC-Händler weit über 300€. Ein Ladegerät hatte ich über. Dieses müsste natürlich der eine oder andere auch noch kaufen. Da kann man ausgeben von bis und ist somit schwer zu berücksichtigen. Ich komme somit auf gut 406€ um Steckdosen unabhängig zu sein. Natürlich muss man noch das Benzin berücksichtigen. Bei Meiner groben Rechnung komme ich auf eine Summe die im meiner Rechnung so aussieht, dass an statt 6 Akkus für 720€ zu kaufen ich 3 Akkus zu 360€ gekauft habe und die anderen 360€ in meine Technik investiert habe. Ich glaube, dass ich in vier Jahren noch immer Freude an meiner Lösung habe. Ein Punkt ist aber besonders Wichtig für mich am Flugplatz. Ich bin Steckdosenunabhängig. Das ist allein schon die Sache wert.

 

Praktisches / Bereich AKKU